Zwei Versionen der Zukunft

Eine ganz normale Alltagssituation. Wir haben uns gerade das Mittagessen schmecken lassen und sind nun dabei den Abwasch zu erledigen. Plötzlich sichten wir eine Tafel Schokolade, die uns aus der Schubladen anlächelt.

Sofort melden sich unsere Gelüste. Obwohl wir eigentlich vollkommen gesättigt sind, läuft uns dennoch das Wasser im Mund zusammen.

Sollten wir uns dabei gerade in einer Phase befinden, in der wir unser Gewicht reduzieren möchten, geht nun der innere Kampf los.

Soll ich die Schokolade essen oder nicht? Und genau zwischen diesen beiden Möglichkeiten wird ausgewählt. ESSEN oder NICHT.

Dadurch wird eine Entscheidung getroffen, die nur einen sehr kurzfristigen Horizont hat. Nun sollte es einem klar werden, warum es so schwer ist, zur Schokolade nein zu sagen. Wir entscheiden uns nämlich für das, was das beste für uns in dieser Situation ist. Und gegen leckere Schokolade gibt es augenblicklich nicht viel einzuwenden.

Ganz anders sieht es aber aus, wenn wir uns nicht zwischen zwei Möglichkeiten in der Gegenwart entscheiden, sondern zwischen zwei Versionen in der Zukunft.

Möchten wir die Schokolade essen und dick und unglücklich in der Zukunft sein, oder verzichten wir und leben ein schönes Leben, indem wir schlank und gesund sind.

Mit dieser Fragestellung gibt es nun sehr wohl was gegen die Schokolade einzuwenden und die Chancen, dass man darauf verzichtet sind stark gestiegen.

Das Gleiche gilt auch, wenn man sich nicht überwinden kann zum Sport zu gehen. Entscheide dich hier nicht zwischen Sofa oder Sport, sondern zwischen einem übergewichtigen Körper oder einem tollen Strandbody. Du allein entscheidest wie du durchs Leben gehen willst.

Diese Technik kann auf alle Bereiche übertragen werden.

Triff deine Entscheidungen deshalb immer damit, dass du dir klar machst, welche zwei Versionen der Zukunft du haben möchtest. Dadurch fällt es unsere Psyche viel einfacher die richtige Entscheidung zu treffen und den inneren Schweinehund zu überwinden.

Bildquelle : PHOTOCREO Michal Bednarek / Shutterstock.com

Verbreite die Revolution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.